Lothar Wolleh war ein deutscher Fotograf.
Berlin, Deutschland 1930 - 1979 London, England.

Lothar Wolleh Publikationen

07.2023

Lothar Wolleh sees
Jan Schoonhoven

Verlag
Waanders Uitgevers, Zwolle
In Kooperation mit
Estate Lothar Wolleh, Berlin
Herausgegeben von
Antoon Melissen, Jan Schoonhoven (Künstlerbuch)


Few artists are so inextricably tied to their native soil as Jan Schoonhoven (1914–1994). In the early 1960s, the born and bred man of Delft achieved international renown with his white reliefs of paper and cardboard, yet he always remained loyal to ‘his’ Delft. The German photographer Lothar Wolleh (1930–1979) admired Schoonhoven’s work and visited Delft for the first time in 1968. Jan Schoonhoven and Lothar Wolleh intended their 1971 artists’ book to be a calling card of their artistry. It was a project which often brought the photographer back to Delft. Schoonhoven showed Wolleh how the rhythms of the city recur in drawings and reliefs as ‘isolated realities’. Pave-ment, weathered walls of the alleys of Delft and windows along the canals: Jan Schoonhoven’s work is abstract and autonomous, but ‘breathes’ Delft nevertheless.

The first part of this publication consists of Jan Schoon-hoven’s and Lothar Wolleh’s artists’ book, which now, after more than fifty years, has been published for the first time. The second part, printed on grey paper, recounts the story of the two artists and their collaborative projects – and above all, too, of their unconditional love of the arts. 

04.2021

Joseph Beuys –
Lothar Wolleh:
Das Unterwasserbuch
Projekt

Verlag
Kerber Verlag, Bielefeld
Herausgegeben von
Antoon Melissen


Die erste Museumsausstellung von Joseph Beuys (Krefeld 1921–Düsseldorf 1986) außerhalb des deutschen Sprachraums fand im Januar 1971 im Moderna Museet in Stockholm statt. Der Fotograf Lothar Wolleh (Berlin 1930–London 1979) begleitete Beuys auf seiner Reise und fotografierte den Aufbau dieser Ausstellung. Diese Fotografien bildeten die Grundlage für ein Künstlerbuch beider Künstler, das schlussendlich unter dem Titel Unterwasserbuch Bekanntheit erlangte.

Die vorliegende Veröffentlichung enthält die Neuauflage dieses Künstlerbuches, als ersten Teil dieser Kassette. Der zweite Teil rekonstruiert anhand bisher unveröffentlichter Bilder, Skizzen, Konzepte und Korrespondenz die reiche, wundersame Geschichte des „Projekts Unterwasserbuch“. Diese Publikation geht den Geschicken von Lothar Wollehs und Joseph Beuys’ Unterwasserbuch-Projekt nach. In ihrer Gesamtheit erzeugen beide Bücher ein Abbild des kreativen Diskurses der frühen 1970er Jahre, erzählen jedoch auch die Geschichte zweier Seelenverwandter.